Zurück
45 Minuten

Kürbispüree mit gepopptem Senf

Zutaten für
  • 175 g Hokkaidokürbis
  • ½ TL kalt gepresstes Olivenöl
  • ¼ TL Kreuzkümmelsamen
  • ¼ TL schwarze Senfsamen (z. B. aus dem Asialaden)
  • ¼ frische grüne Chilischote, entkernt und gehackt
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • Salz
  • 1 Prise Chilipulver nach Bedarf
  • 350 g Hokkaidokürbis
  • 1 TL kalt gepresstes Olivenöl
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen
  • ½ TL schwarze Senfsamen (z. B. aus dem Asialaden)
  • ½ frische grüne Chilischote, entkernt und gehackt
  • ½ mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • Salz
  • ¼ TL Chilipulver nach Bedarf
  • 700 g Hokkaidokürbis
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL schwarze Senfsamen (z. B. aus dem Asialaden)
  • 1 frische grüne Chilischote, entkernt und gehackt
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • Salz
  • ½ TL Chilipulver nach Bedarf
  • 1,4 kg Hokkaidokürbis
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 TL schwarze Senfsamen (z. B. aus dem Asialaden)
  • 2 frische grüne Chilischote, entkernt und gehackt
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, gehackt
  • Salz
  • 1 TL Chilipulver nach Bedarf
So geht’s:

Kürbis waschen, halbieren und entkernen. In grobe Stücke zerteilen. In einem Topf mit Salzwasser weichkochen. Gut abtropfen lassen, anschließend zerdrücken.

Öl in der Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel- und Senfsamen in dem heißen Öl rösten, bis sie knistern und anfangen zu springen. Am besten kurz einen Deckel drauflegen! Chili und Zwiebeln weichbraten. Den Kürbis zusammen mit Salz und Chilipulver dazugeben und offen etwa 5 Minuten garen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Warm oder kalt genießen.

Das Püree ist ideal als Beilage zu Fleisch oder Fisch und funktioniert auch mit Zucchini.

Du erreichst uns
kostenlos unter
0800-996 96 99 Montag bis Freitag
von 10–18 Uhr
Mehr Infos